Spotlight …

Willkommen zum zweiten Newsletter auf unserer im November letzten Jahres relaunchten Website infomedia.sh. Im Newsletter geben wir – nach Rubriken geordnet – eine Übersicht über die seit dem letzten Newsletter geposteten Artikel. Es lohnt sich aber auch, in der Zeit zwischen zwei Newslettern immer mal wieder auf die Website infomedia.sh zu schauen, um keine aktuellen Nachrichten zu verpassen.

Ende November und Anfang Dezember fanden zwei der jährlich von Filmkultur SH e.V. organisierten Veranstaltungen wegen der Corona-Pandemie nur online statt: Sowohl beim Drehbuchpreis SH 2020 als auch beim 24. Filmfest SH brachte das neue Online-Format mehr Gewinne als Einschränkungen, so der Tenor von Jörg Meyers Besprechungen beider Events. Womöglich wird auch das nächste, das 25. Filmfest SH noch nicht als Präsenzfestival stattfinden können. Aber der Erfolg des 24. Filmfests SH macht davor gar nicht bange. Jedenfalls ist das Festival wie auch das lala Festival mit seinem Filmteil „Lokale Helden“ bereits für den Sommer terminiert und für beides können Filme eingereicht werden.

Reinschauen lohnt schon jetzt beim Literaturprojekt „Das Schleswig-Holsteinische Dekameron“. In diesem vom Kieler Autor Hannes Hansen initiierten Projekt erzählen mehrere schleswig-holsteinische Autor*innen auf einer Hallig ihre Geschichten. Der Offene Kanal Kiel hat in den kurzen Lockdown-Pausen einige der Autor*innen vor der Kamera lesen lassen und strahlt diese virtuellen Lesungen jetzt regelmäßig über Kiel TV aus.

Der Filmemacher, Kameramann und Autor Bernd Fiedler macht sich Gedanken über das gute alte 4 : 3 Filmformat. Warum e nicht immer Breitwand sein muss, ist hier zu lesen.

Viel Spaß beim Lesen dieser und anderer Artikel im Newsletter in neuem Gewand wünscht

die infomedia-Redaktion

 


 

Filmcommunity SH

 

4 : 3 oder „Zurück zur Natur?“

Gedanken zu einem bewährten Bild-Seiten-Format

Von Bernd Fiedler

Muss es immer Breitwand oder sogar Cinemascope sein? Ein Plädoyer für ein „organisches“ Bildformat … Weiterlesen

 

Urbane Projektion: „Wasfehlt.Lübeck“

Eine visuelle Intervention im öffentlichen Raum

„Wasfehlt.Lübeck“ beschäftigt sich als Videoprojekt mit den sozialen Auswirkungen der Corona-Krise auf Personen und Strukturen, insbesondere aus der Kulturszene, in der Lübecker Altstadt. Eine Serie von mehr als 20 dokumentarischen und inszenierten Videoporträts mit 100 Protagonist*innen wurden am jeweiligen Ort ihrer Entstehung in der Lübecker Altstadt optisch deckungsgleich und nur für die Dauer ihrer Aufführung auf die Fassaden projiziert … Weiterlesen

 

Das Schleswig-Holsteinische Dekameron im Fernsehen

Literaturreihe im Offenen Kanal Kiel

Im neuerlichen Lockdown leben wir alle ein wenig wie auf einer einsamen Insel. Doch anders als bei Robinson Crusoe hat diese Insel einen Internet- und auch einen TV-Anschluss. Deshalb ist das Schleswig-Holsteinische Dekameron als Work in Progress nicht mehr nur im Netz zu lesen, sondern nun auch im Fernsehen zu hören und zu sehen, gelesen von den Autor*innen in der illustren Kulisse eines friesischen Walfängerhauses – fast wie in der guten Stube auf der Benshallig … Weiterlesen

 


 

Filmförderung & Medienpolitik

 

Weil alles mit einer Idee beginnt

Treatmentförderung der FFHSH

Die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein hat im Laufe des Jahres 2020 elf Treatment- und Ideenförderungen ausgesprochen. Unter diesen Projektskizzen, die insgesamt mit 64.000 Euro unterstützt wurden, befinden sich eine waschechte Kiez-Geschichte und eine plattformübergreifende Online-Serie … Weiterlesen

 

Good News 2021

Warum wir im Zeitalter der Hypermedialität unseren Mediensinn verändern sollten

Von Matthias Horx / www.horx.com / www.zukunftsinstitut.de

Es geht um die Frage: Kann die Welt überhaupt besser werden? Oder ist die Zukunft längst verloren? Medien sind, das meint der ursprüngliche Name – VERMITTLER. Sie verbinden uns mit den Kontexten der Welt, sie erzeugen eine Kommunikation, in der wir uns als Kultur, als Gesellschaft, über uns selbst verständigen. Man nennt das auch „Öffentlichkeit”. Das Mediale hält also die Gesellschaft zusammen, es konstruiert sie. In der ungeheuren Verdichtung und Beschleunigung des Medialen, wie es in den letzten 20 Jahren geschah – vor allem durch das Internet – geht diese Vermittlungsfunktion zunehmend verloren: Das Medienspektrum verschiebt sich in Richtung einer rasenden Echtzeit-Erregung, in der es nur noch um Aufmerksamkeit geht. Dabei entsteht eine neue Kulturform: „Hypermedialität“ … Weiterlesen

 

Corona-Hilfen für Kunst, Kultur und speziell die Filmbranche

Land unterstützt Kunst- und Kulturbranche

Land unterstützt Kunst- und Kulturbranche | Kulturfestival SH geht weiter – Events ab Dezember im Stream | Kinos erhalten kurzfristig 2 Millionen Euro vom Land | Unterstützung für die Filmindustrie: Schleswig-Holstein beteiligt sich mit 2,5 Millionen Euro an Corona-Ausfallsfonds … Weiterlesen

 

Corona-Strategien von Filmfestivals – ein kritischer Blick auf Techniken und Formate (Teil 1)

Von Reinhard W. Wolf / www.shortfilm.de

Seit Beginn der Pandemie haben Filmfestivals auf bewundernswerte Weise Alternativen gesucht und gefunden, um ihrem Publikum ein Angebot zu machen, obwohl ihnen die Veranstaltungsorte abhanden gekommen sind. In diesem Artikel beschreibe und analysiere ich im ersten Teil Online-Formate, die anstelle physischer Begegnungen für Gespräche und Diskussionen gewählt wurden. Im zweiten Teil, der später erscheinen wird, geht es um Online-Lösungen anstelle von Kinoprojektionen … Weiterlesen

 

Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein: Aktuelle Förderentscheidungen

Drei Gremien der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH) trafen im November und Dezember ihre aktuellen Förderentscheidungen … Weiterlesen

 


 

Festivals & Wettbewerbe

 

Der Film-Norden beim Max Ophüls Preis

Vom 17. bis 24. Januar findet das 42. Filmfestival Max Ophüls Preis in einer Online-Ausgabe statt. Insgesamt fünf FFHSH-geförderte Filme werden bei dem Nachwuchsfestival per Stream zu sehen sein, darunter gleich zwei Beiträge der Hamburg Media School sowie ein Film, der es dieses Jahr auch zum Sundance Film Festival geschafft hat … Weiterlesen

 

27. Videokunst Förderpreis Bremen

Ausschreibung 2021

Mit einem Preisgeld von insgesamt 10.000 Euro ermöglicht das Filmbüro Bremen die Herstellung und Präsentation von mindestens zwei Videokunstprojekten. Willkommen sind alle Facetten: klassische, (non)lineare, audio-visuelle Projektideen, solche mit Installationscharakter sowie all jene, die sich an den Grenzen der Medienkunst bewegen … Weiterlesen

 

lala Festival – Die Kunst zu feiern

8.-11. Juli 2021 – Auf Hof Ovendorf bei Bordesholm

lala ist Kunst, lala singt, spielt und tanzt – hoffentlich endlich wieder in diesem Jahr … Weiterlesen

 

25. Filmfest SH vom 3. bis 5. Juni 2021

Nach dem Filmfest SH, das am 5.12.2020 als Online-Event stattfand, ist vor dem Filmfest SH. Das 25. Filmfest SH ist für Anfang Juni 2021 geplant. Das Kernfestival wird vom 3. bis 5. Juni 2021 wieder im Festivalzentrum im Kino in der Pumpe stattfinden … Weiterlesen

 

Kurzfilmfestival „Lokale Helden” 2021

Das Kurzfilmfestival Lokale Helden findetam 10.07.2021 während des Lalafestivals auf dem Gut Ovendorf, 24625 Negenharrie statt. Einreichung für Kurzfilme bis 12 Minuten ab dem 01.03.2021, Deadline: am 03.05.2021 … Weiterlesen

 

Berlinale 2021 wird ein Festival in zwei Stufen

Industry-Online-Angebot im März / Publikums-Event im Juni

Die 71. Internationalen Filmfestspiele Berlin haben aufgrund der aktuellen COVID-19-Situation ein neues Festivalformat für 2021 entwickelt und freuen sich, das Festival so für Branche und Publikum durchführen zu können … Weiterlesen

 

Zwischen Mensch und Maschine

Das Filmfest SH war auch in der Online-Version ein voller Erfolg

Neun Kurzfilme gingen am 5.12.2020 beim 24. Filmfest SH ins Rennen. Den mit 2000 Euro dotierten Gesa-Rautenberg-Preis vergab die Jury an „In Zeiten der Teleportation“ von Henning Pulß. Der von der PSD Bank gestiftete und ebenfalls mit 2000 Euro dotierte Publikumspreis ging an „Boje“ von Andreas Cordes und Robert Köhler … Weiterlesen

 

Vom Drehbuch zum Hörbuch

Der Drehbuchpreis SH wurde online vergeben

„Nun das dritte Hörbuch … ich meine natürlich Drehbuch“, kündigt Moderator Horst Hoof die Lesung des letzten von drei Finalisten beim Drehbuchpreis SH an. Ein Versprecher, der nicht von Ungefähr kommt. Denn dass Filme nicht nur auf die Leinwand, sondern auch ins Kopfkino des Ohres gehören, hatte der vom Verein Filmkultur SH und Regisseur Christian Mertens initiierte Drehbuchpreis SH bereits 2018 und 2019 mit den Lesungen von noch unverfilmten Kurzfilmdrehbüchern im Studio Filmtheater bewiesen. In Corona-Zeiten, wo die Kinos geschlossen sind, konnten die Lesungen der drei Finalisten, die eine Vorjury aus 40 eingesandten Drehbüchern ausgewählt hatte, nun „nur“ als Hörspiele im Podcast stattfinden … Weiterlesen

 

Filmfest Schleswig-Holstein 2020 online mit Hochschultag Film, Kurzfilm-Wettbewerb und Kurzfilmen außer Konkurrenz

Das Filmfest SH 2020 findet am 5.12. als Online-Event statt – mit Außer-Konkurrenz-Programm, Hochschultag Film und Kurzfilm-Wettbewerb: Hochschultag Film: Sa, 5.12.2020, 14 Uhr Kurzfilm-Wettbewerb: Sa, 5.12.2020, 20 Uhr Kurzfilme außer Konkurrenz ab sofort online… Weiterlesen

 

Perfektes Chaos

Interview mit Produzentin Ann Carolin Renninger zum Deutschen Kurzfilmpreis für “Maman Maman Maman”

Mit „Maman Maman Maman” hat Regisseurin Lucia Margarita Bauer einen tragisch-komischen Kurzfilm übers Abschiednehmen geschaffen. Bereits zum zweiten Mal hat sie hierfür mit der Schleswig-Holsteinischen Produzentin Ann Carolin Renninger zusammengearbeitet, die jetzt mit dem Sonderpreis beim Deutschen Kurzfilmpreis ausgezeichnet wurde. Was die Arbeit mit Lucia so besonders macht und warum sie selbst im Abspann als „Wegweisern” betitelt wird, verrät Renninger im Interview … Weiterlesen

 

Kurzfilm-Lola geht nach Schleswig-Holstein

Der FFHSH-geförderte Kurzfilm „Maman Maman Maman“ von Regisseurin Lucia Margarita Bauer hat bei der Verleihung des Deutschen Kurzfilmpreises den mit 20.000 Euro dotierten Sonderpreis erhalten. Produzentin ist die Schleswig-Holsteinerin Ann Carolin Renninger (joon film) … Weiterlesen

 

Kopfkino für die Couch

Finale des Drehbuchpreis Schleswig-Holstein 2020 als Podcast 29.11.2020, 20 Uhr, im Radio auf Kiel FM und bei Spotify

Im besonderen Jahr 2020 geht der Drehbuchpreis Schleswig-Holstein neue Wege: Die szenische Lesung der Final-Drehbücher durch das SprecherInnenteam wird dieses Mal als Hörformat gesendet. Am 29.11.2020 kann die Sendung ab 20 Uhr im Radio bei Kiel FM gesendet und zeitgleich auch als Podcast bei Spotify und als Stream auf der Website www.drehbuchpreis-sh.de angehört werden … Weiterlesen