Spotlight …

Noch immer dauert die Corona-Pandemie an, dennoch tut sich durchaus etwas in der Film- und Medienlandschaft im Norden. Sieben Filme mit nordeutschem Bezug liefen online auf der Berlinale – welche, zeigt eine Pressemitteilung der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein (FFHSH), die wir in diesem Newsletter dokumentieren.

Corona hat auch Vorteile: So ist vielen Politiker*innen bewusst geworden, wie wichtig Kultur ist, und sie haben entsprechende Förderungsprogramme aufgelegt. Wohl der gleiche Gedanke beschert der FFHSH eine Erhöhung des Förderanteils aus Schleswig-Holstein auf eine Million Euro. Hoffen wir, dass solches Plus auch den Film- und Medienschaffenden in Schleswig-Holstein zugute kommt.

Auf zwei schon recht bald stattfindende Online-Workshops der FFHSH und der Filmwerkstatt Kiel möchten wir euer Augenmerk richten: den Workshop Filmkalkulation mit Produzent und Produktionsleiter Robert Geisler (am 24.3.) und einen Workshop aus der Reihe „Filmberufe im Gespräch“ mit der Szenenbildnerin Zazie Knepper (25.3.).

Vor 30 Jahren wurde die „MSH – Gesellschaft zur Förderung audiovisueller Werke in Schleswig-Holstein mbH“ gegründet. Sie sollte als wirtschaftliches Medienförderinstrument die Kulturelle Filmförderung Schleswig-Holstein ergänzen. Helmut Schulzeck schaut in seiner Retrospektive alter „Filmbriefe“ der Kulturellen Filmförderung SH zurück auf die Gründungsphase und die Kritik, die es damals durchaus daran gab. Beide Förderinstitutionen sind übrigens schon im März 2007 in der Fusion der beiden Filmförderungen Hamburgs und Schleswig-Holsteins zur FFHSH aufgegangen.

Vom ehemaligen Leiter der Filmwerkstatt Kiel und derzeit Filmdozent an der FH Kiel, Bernd-Günther Nahm (aka BGN), erreichen die Redaktion immer wieder interessante Links vor allem zur Förder- und Medienpolitik. Die wollen wir euch nicht vorenthalten und haben dazu eine neue Rubrik ins Leben gerufen – eine kommentierte Link-Liste namens „BGNs Medienlinks“. Lest in diesem Newsletter die Folge 1.

Und nun viel Spaß beim Lesen dieser und anderer Artikel im Newsletter und bleibt gesund, wünscht

eure infomedia-Redaktion

 


 

Filmförderung & Medienpolitik

 

Es braucht eine Öffnungsperspektive für die Kinos

Erklärung des Bundes der Filmbüros vom 26.02.2021

Kinos sind mit ihren vielfältigen Angeboten essentielle, das kulturelle und soziale Leben in den Städten und Regionen prägende Orte. Für Filme, Filmschaffende und Filmförderung ist und bleibt die Kinoleinwand unersetzbar. Bei den Plänen zur Wiedereröffnung dürfen die Kinos nicht an letzter Stelle stehen. Die Politik ist gefordert, um ein weiteres, Corona bedingtes Kinosterben zu verhindern … Weiterlesen

Studio-Kino am Dreiecksplatz, Kiel (Foto: Daniel Krönke)

 

Fördermittel der FFHSH: Schleswig-Holstein erhöht Förderanteil auf eine Million Euro

Mehr Geld für den Film-Norden: Das Land Schleswig-Holstein hat seinen jährlichen Anteil am Fördertopf der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein um 233.000 Euro auf rund eine Million Euro erhöht und stärkt die Filmlandschaft am Standort … Weiterlesen

Foto: Unsplash / Stephan Henning

 

Online-Workshop Filmkalkulation

Mit Produzent und Produktionsleiter Robert Geisler

Nach erfolgreicher Onlinepremiere und aufgrund der großen Nachfrage bietet die Filmwerkstatt den bewährten Workshop Filmkalkulation mit Robert Geisler erneut an … Weiterlesen

 

Filmberufe im Gespräch: Szenenbildner*in

Online-Workshop mit Zazie Knepper

Die Arbeit der Szenenbilder*innen beginnt mit dem Blick ins Drehbuch: Welche Räume sind besonders wichtig? Steckt eine besondere Stimmung in den Szenen? Wie lässt sich diese in einen filmischen Look übertragen? Zusammen mit der Regie und den anderen Departements werden Raumkonzepte erstellt, Drehorte gesucht und Requisiten festgelegt. Dabei sind nicht nur Kreativität und ein Gespür für Bildsprache gefragt – auch Recherchefähigkeit und Organisationsvermögen sind im Szenenbild erforderlich. Zazie Knepper gibt uns einen Einblick in ihren spannenden Alltag als Szenenbildnerin und verrät Tipps für den Berufseinstieg … Weiterlesen

Foto: Anna Sophie Schmidt, 2018

 

Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein: Aktuelle Förderentscheidungen

Förderentscheidungen im Februar in den Kategorien „High End“ und „Kurz + Innovativ“ … Weiterlesen

Foto: Ahmad Odeh / Unsplash

 

Förderung digitales Filmerbe

Im Rahmen des Förderprogramms „Neustart Kultur kann jede bei der Deutschen Digitalen Bibliothek registrierte Einrichtung einen Antrag auf Förderung eines Digitalisierungsprojekts zur Digitalisierung von „Kulturgütern“ stellen. Das können z.B.: Printmedien, Filme, Tonaufnahmen, Werke der bildenden Kunst, Fotografien oder auch Denkmäler sein … Weiterlesen

 

BGNs Medienlinks – Folge 1

Bernd-Günther Nahm (BGN), ehemaliger Leiter der Filmwerkstatt Kiel und Filmdozent an der FH Kiel, schickt unserer Redaktion regelmäßig Links aus der Film- und Medienwelt. Wir fassen sie hier ab jetzt in unregelmäßiger Folge zusammen … Weiterlesen

Foto: aus der Serie „Tagebilder“ von Bernd-Günther Nahm

 


 

Festivals & Wettbewerbe

Sieben norddeutsche Filmperlen auf der Berlinale 2021

Fünf geförderte Filme im Programm und zwei Hamburg-Filme im Wettbewerb und der Sektion “Encounters”: Der Film-Norden kann sich auf der Berlinale mit einer Vampirkomödie von der Ostsee und einem Sci-Fi-Drama aus einem nordfriesischen Wassertank von seiner vielfältigen Seite zeigen. Die „Unorthodox”-Regisseurin Maria Schrader geht mit der Letterbox-Produktion „Ich bin dein Mensch” zudem ins Rennen um einen Goldenen Bären. Der Neu-Hamburger Produzent Farzad Pak und seine neu gegründete Produktionsfirma PakFilm präsentieren “District Terminal” im “Encounters”-Wettbewerb … Weiterlesen

Foto: Dirk Michael Deckbar / Berlinale

 

Bilanz der Berlinale 2021

Die Berlinale feiert erfolgreiche erste Etappe, freut sich auf das Summer Special mit dem Berliner Publikum und legt die Festivaldaten 2022 fest

Glückliche Gewinner*innen, gute Verkäufe im Filmmarkt, interessante Paneldiskussionen und viel Filmberichterstattung – das Fazit des Industry Events der 71. Berlinale hat die Erwartungen übertroffen. Pandemiebedingt fand die erste Etappe des Festivals vom 1. bis 5. März online statt und richtete sich weitestgehend an Filmbranche und Presse. Onlineveranstaltungen für das Publikum boten nur Berlinale Talents und der World Cinema Fund Weiterlesen

Preise der Internationalen Filmfestspiele Berlin – Goldener und Silberne Bären © Sandra Weller / Berlinale

 

Filmprogramme auf dem NORDEN – The Nordic Art Festival

Im vergangenen Jahr feierten Deutschland und Dänemark ein kulturelles Freundschaftsjahr. Auf diesem Freundschaftsgedanken aufbauend findet am 27.08.2021 die analoge Weltpremiere des deutsch-dänischen Kurzfilms „Niels und das Nydamboot“ (2020) von Anne-Kristin Jahn im Rahmen des NORDEN – The Nordic Art Festivals (26.8. – 12.9.2021, jeweils Donnerstag bis Sonntag, Schleswig, Landschaftspark Königswiesen) statt … Weiterlesen

„Niels und das Nydamboot“ (Pressefoto)

 

Kurzfilmwettbewerb „Nur 48 Stunden“

Es ist wieder soweit, der Kurzilmwettbewerb „Nur 48 Stunden“ steht vor der Tür. Zum 15. Mal richten das Studentenwerk SH, der Landesverband Jugend & Film SH und der Offene Kanal SH den beliebten Filmwettbewerb für Filmer*innen aus Schleswig-Holstein aus … Weiterlesen

 

19. Norddeutsches Kurzfilmfest KUNSTGRIFF ROLLE – Call for Entry

Am Sonntag, 22. August 2021, 11 Uhr findet in 25746 Heide/Holstein das 19. Norddeutsche Kurzfilmfest KUNSTGRIFF ROLLE statt. Das Filmfest ist zugleich die offizielle Abschlussveranstaltung des Dithmarscher Kulturprojektes KUNSTGRIFF, in dem sich 17 Tage lang Künstler*innen verschiedenster Sparten präsentieren … Weiterlesen

 

Hamburgerin gewinnt Kurzfilmpreis beim Sundance Film Festival 2021

Der Debütfilm „Bambirak“ der Hamburger Kamerafrau, Regisseurin und Autorin Zamarin Wahdat ist auf dem renommierten Sundance Film Festival in den USA mit dem Preis für den besten internationalen Kurzfilm ausgezeichnet worden … Weiterlesen

Zamarin Wahdat (Foto: Lisa Knauer)

 


 

Filmgeschichte

 

„Nicht den Bock zum Gärtner machen“

Zur Gründung der MSH in den Filmbriefen der Kulturellen Filmförderung Schleswig-Holstein Nr. 14, 16, 17, 22

Von Helmut Schulzeck

Unsere Retro-Reihe über die Filmbriefe der Kulturellen Filmförderung Schleswig-Holstein beschäftigt sich dieses Mal mit der langwierigen Gründungsphase der „Gesellschaft zur Förderung audiovisueller Werke in Schleswig-Holstein – MSH“, meist nur kurz „MSH“ genannt, was für „Medienstiftung Schleswig-Holstein“ steht. Das Ringen um diese Förderungsinstitution, das die Mediendiskussion in Schleswig-Holstein zu Beginn der 1990er Jahre kurz nach dem Start der Kulturellen Filmförderung eineinhalb Jahre bestimmte, fand natürlich auch seinen Niederschlag in einer Anzahl von Artikeln in den verschiedenen Filmbrief-Ausgaben. … Weiterlesen

 

Logo der MSH (2004)