https://infomedia.sh

WILLKOMMEN

 

Neuigkeiten aus der #FilmcommunitySH.

Meinungen zur Filmförderung und Medienpolitik.

Filmkritiken und Festivalberichte.

Termine zur #FilmkulturSH und #FilmszeneSH.

 

Herausgegeben von Filmkultur SH e.V.

Frauen an Bord

Frauen an Bord

Preisträger*innen des 5. CINEMARE Meeresfilmfestivals 2021

Das 5. CINEMARE Meeresfilmfestival vom 21. bis 25. April 2021 konnte wegen der Corona-Pandemie „nur“ online stattfinden – parallel zum 18. International Ocean Film Festival 2021 in Kiels Partnerstadt San Francisco. CINEMARE-Festivalleiter Till Dietsche freute sich daher bei der Eröffnung am 20. April, bei der auch acht Preise vergeben wurden, über „zwei Festivals, ein Ozean!“

mehr lesen
artechock: Debatte „Lovemobil“

artechock: Debatte „Lovemobil“

Aus dem Newsletter des Münchner Filmmagazins „artechock”

Der Fall rings um den den preisgekrönten Dokumentarfilm „Lovemobil“ von Elke Lehrenkrauss, der als Fälschungsskandal im Dokumentarfilm in die Geschichte eingehen wird. Vorher aber hat er eine Debatte losgetreten. „artechock“ nimmt den Fall differenziert in den Blick.

mehr lesen
Die Hansa48 wird 40

Die Hansa48 wird 40

Am 27.03.1981 wurde die Hansastraße 48 in Kiel besetzt und so vor dem drohenden Abriss gerettet. In Zeiten akuten Wohnungsmangels wurden der Erhalt von Wohnraum für mehr als 20 Menschen und die Schaffung eines alternativen Kulturortes selbst in die Hand genommen. Diese Entstehungsgeschichte, die Zeit und alles seitdem Erlebte möchten die heutigen und ehemaligen Bewohner*innen und dort Arbeitenden feiern – mit einer gerade erschienenen umfangreichen Chronik und mehreren Online-Events rund um den 40. Jahrestag.

mehr lesen

Bund stockt Ausfallfonds für Kinofilm- und Serienproduktionen auf

Kulturstaatsministerin Grütters: „Bewährtes Sicherheitsnetz verstärken“

Der Bund stellt aus dem Zukunfts- und Rettungsprogramm NEUSTART KULTUR weitere 19 Millionen Euro für den Ausfallfonds zur Abfederung pandemiebedingter finanzieller Risiken bei der Kinofilm- und HighEnd-Serienproduktion bereit. Damit erhöht sich der Bundesanteil an dem Fonds auf bis zu 69 Millionen Euro. Hinzu kommen rund 31 Millionen Euro der Länder. Insgesamt stehen damit für die Abfederung pandemiebedingter finanzieller Risiken bei Kinofilm- und Serienproduktionen in Deutschland nun bis zu 100 Millionen Euro zur Verfügung.

mehr lesen

Archiv

Rubriken

Newsletter
abonnieren