New Directors/New Films, New York

Vom 26. März bis 6. April 2003 findet in New York das Festival “New Directors/New Films” statt. Das 1972 gegründete Festival ohne Wettbewerb, das von der Film Society des Lincoln Center und vom Film und Video Department des Museum of Modern Art organisiert wird, hat sich zum Ziel gesetzt, Nachwuchsregisseure zu fördern. Da nur relativ wenige Filme auf dem Festival gezeigt werden, ist die Einladung entsprechend prestigeträchtig; das Programm wird u.a. von Independent-Verleihern mit großer Aufmerksamkeit verfolgt.

Bei der letzten Ausgabe des Festivals war Deutschland mit “Das weiße Rauschen” von Hans Weingartner in New York vertreten.

Das Festival ist offen für Lang- und Kurzfilme (Dokumentar-, Animations-, Experimentalfilm etc.) in 16mm- oder 35mm-Format, die seit dem 1.1.2002 fertiggestellt wurden. Die eingereichten Filme müssen englisch untertitelt sein und dürfen auf Festivals in New York oder im amerikanischen Kino und Fernsehen noch nicht gezeigt worden sein. Jeder Regisseur kann insgesamt nur einen Kurz- und einen Langfilm einreichen. Filme, die im Vorjahr schon eingereicht wurden, sind nicht mehr zugelassen.

Der Anmeldeschluss ist der 8. Januar 2003!

Regularien und Anmeldeformulare können über die Export-Union des Deutschen Films angefordert werden. Rückfragen beantwortet Cornelia Klimkeit, Tel.: 089-59978716, Mail: cornelia.klimkeit@german-cinema.de.