Vortrag und Filmreihe mit Klaus Wildenhahn als Seminar:

“Der Körper des Autoren”

… eine subjektive Reise in den Dokumentarfilm, zusammengestellt von Klaus Wildenhahn, verbunden mit persönlichen Texten von ihm live vorgetragen.

Der Dokumentarist Klaus Wildenhahn hat unter dem Titel “Der Körper des Autoren” Dokumentarfilme anderer Autoren, die ihn beeindruckt oder aber auch in seiner Arbeit beeinflusst haben zu einer Filmreihe zusammengestellt und verbindet sie mit persönlichen essayhaften Texten, die er eigens für diese Reihe geschrieben hat: Eine subjektive Reflexion über Dokumentarfilm von einem der bekanntesten deutschen Dokumentaristen live vorgetragen (Welturaufführung in Kiel, danach Münster, Köln, Dortmund, Wien).

“Es gibt ein paar Texte über Film, die mich in den letzten zwei Jahren angeregt haben; daraus resultierten Notizen auf unübersichtlich verstreuten Blättern, Gespräche mit aufmerksamen Menschen. Das flog vorbei und irgendwann war dabei die Idee, einige der Dokumentarfilme sich anzusehen. Teilweise kannte ich sie, wollte sie wiedersehen, einige kannte ich nicht. (…)

Also möchte ich es probieren; eine Anordnung von Vorführungen, die nur teilweise historisch ist, eher der Versuch die Filme und ihre Autoren räumlich nebeneinander zu betrachten. Der illusionäre Raum soll durch Wortbeiträge hergestellt werden; das ist die Absicht: meine und durch von mir ausgesuchte Zitate (…). Vielleicht eine Demonstration, wie tief liegende Besessenheiten zum Ausdruck drängen, konditioniert durch zeitgemäße Technologie und durch ein zeitgemäßes Klima von Dringlichkeiten.” (Klaus Wildenhahn)

Die Filmreihe wird am Samstag, 25.10. und Sonntag, 26.10.2003 im Kieler KoKi gezeigt.

Programm Samstag, 25.10.

Block 1: “Unsicheres Gelände”, 14 – 17 Uhr

  • Night Mail (GB 1936, Watt/Wright u.a., 25 Min.)
  • Spare Time (GB 1939, Jennings, 14 Min.)
  • Le Sang des Betes (F 1949, Georges Franju, 21 Min.)

Block 2: “Für eine bessere Zukunft?”, 20.30 – 23 Uhr

  • A Diary for Timothy (GB 1944/45, Jennings, 39 Min.)
  • Kisangani Diary (1997, Sauper, 45 Min.)

(öffentliche Veranstaltung!)

Programm Sonntag, 26.10.

Block 3: “Vérité! kein Plot”, 10.30 – 13 Uhr

  • Les Tambours d’avant: turu et Bitti (F 1971, Jean Rouch, 10 Min.)
  • Les Maitres Fous (F 1954, Jean Rouch, 28 Min.)
  • What’s happening! The Beatles in the USA (USA 1964, Maysles, 43 Min.)

Block 4: “Direct! Public and private”, 14.30 – 17 Uhr

  • Window water baby moving (USA 1958, Brakhage, 12 Min.)
  • Großvater, wo komm ich her, wo geh ich hin? (D 1992, Katja Baumgarten, 36 Min.)
  • Happy Mother’s Day (USA 1963, Leacock/Chopra, 30 Min.)

Verbindliche Anmeldung zu Seminar/Filmreihe bei: stoehrundwulf@t-online.de. Kosten für die gesamte Filmreihe/das Seminar: 50 EUR, ermäßigt 25 EUR.

Organisation und Durchführung: Quinka F. Stoehr (StoehrMedien) und Kommunales Kino Kiel mit finanzieller Unterstützung der MSH und der Kulturellen Filmförderung Schleswig-Holstein.