Schauspielerin Saskia Rosendahl hat für die Hauptrolle in dem Drama „Niemand ist bei den Kälbern” beim Locarno Film Festival den Preis als beste Darstellerin gewonnen. Produzent des Films, der 16 Drehtage in Schleswig-Holstein und zwei in Hamburg hatte, ist die Hamburger Firma Weydemann Bros. Der Hauptpreis des Abends ging an den indonesischen Film „Vengeance Is Mine, All Others Pay Cash”, der von Fatih Akins Firma bombero international koproduziert wurde.
(nach einer Pressemitteilung der MOIN Filmförderung)
Titelfoto: Saskia Rosendahl mit ihrem Goldenen Leoparden als beste Darstellerin in der Wettbewerbssektion „Concorso Cineasti del presente” (© Locarno Film Festival / Ti-Press / Massimo Pedrazzini)