Nur 48 Stunden Filmwettbewerb – Jürgen-Prediger-Filmpreis

Schon zum 9. Mal waren Anfang Mai 2015 Filmteams aus Schleswig-Holstein aufgerufen, in nur 48 Stunden ihren Wettbewerbsfilm zu produzieren. Wie immer gab es ein Thema sowie drei Elemente, die im Film auftauchen müssen, als Vorgabe.
Zum ersten Mal wurde der Wettbewerb “Nur 48 Stunden” zeitgleich mit demselben Thema und denselben Vorgaben auch in Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt. Anschließend ist eine Tournee mit den Landes-Preisträger-Filmen durch die drei Bundesländer geplant.
Die besten der von einer Vor-Jury ausgewählten Filme des schleswig-holsteinischen Wettbewerbs werden am Mittwoch, 13.5.2015, 20 Uhr, im Kieler metro-Kino im Schloßhof gezeigt und können Preise gewinnen.
Der 1. Preis (vom Publikum vergeben) erhält dieses Jahr und künftig den Namen “Jürgen-Prediger-Filmpreis” und ist mit 350 Euro dotiert. Jürgen Prediger war ein Schauspieler und Filmemacher, der sich sehr für den Filmnachwuchs in Schleswig-Holstein engagiert hat, und der leider viel zu früh verstorben ist. Man hat ihn sowohl im “Tatort” gesehen als auch in vielen Kurzfilmen junger NachwuchsfilmerInnen. Wir freuen uns sehr, dass wir zum Gedenken an diesen großartigen und herzlichen Menschen diesen Preis an Filmtalente vergeben können. Dafür wurde extra eine Trophäe von Andreas Reinhardt (Künstlergruppe “Kunst & Streben”, der auch Jürgen Prediger angehörte) gestaltet, gestiftet wird der Preis gemeinsam von Annette Breitländer (Lebensgefährtin von Jürgen Prediger) und Filmemacher Gerald Grote.
Die von Andreas Reinhardt gestaltete Trophäe zum Jürgen-Prediger-Filmpreis zeigt das markante Profil des Kieler Schauspielers.
Organisiert und durchgeführt wurde der Wettbewerb vom Studentenwerk Schleswig-Holstein / Kunst&Kultur, dem Landesverband Jugend & Film Schleswig-Holstein und dem Offenen Kanal Kiel. Weitere Infos unter www.nur48stunden.de.
(nach einer Mitteilung der Veranstalter)