13. Filmfest Hamburg (22.-29.9.2005)

Filmfest Hamburg mit neuen “Nachrichten”

Geschonnecks spannendes Porträt der Nachwende-Medienlandschaft

Mit der hochkarätig besetzten Verfilmung des Erfolgromans “Die Nachrichten” von Alexander Osang eröffnet Filmfest Hamburg am 23. September 2005 seine TV Sektion.

Regisseur Matti Geschonneck: “‘Die Nachrichten’ – ein kleines Panorama unserer dünnhäutigen Gesellschaft, in der das Menschenschicksal am seidenen Faden hängt, weil ein Gerücht oder eine anonyme Denunziation den Absturz bedeuten kann.”

Regisseur Matti Geschonneck

Zum Inhalt: Mitte der 90er Jahre. Jan Landers (Jan Josef Liefers) hat es geschafft: Er ist Nachrichtensprecher in Hamburg. Aufgewachsen in Ostberlin, hat er in den Jahren nach der Wende Karriere gemacht – vom Wetterfrosch eines Lokalsenders zu dem Mann, der jeden Abend die Nachrichten liest. Doch unerwartet holt ihn die DDR-Vergangenheit ein. – Eine Spiegel-Redakteurin (Dagmar Manzel als Doris Theyssen) und ein Provinzjournalist (Uwe Kockisch als Thomas Raschke) liefern sich einen Wettlauf um mögliche Akten, vage Gerüchte und die bessere Geschichte. Angeblich soll Landers für die Stasi gearbeitet haben. Vorsorglich wird er vom Sender genommen. Jan Landers kann sich nicht erinnern. Er will es wissen. Also macht er sich auf den Weg, um die ganze Wahrheit ans Licht zu bringen.

Jan Josef Liefers als Nachrichtensprecher Landers

Zur Premiere am 23. September 2005 um 19.00 Uhr im UFA-Palast Grindel werden Matti Geschonneck, Alexander Osang, Jan Josef Liefers, Uwe Kockisch, Anna Schudt und Herbert Feuerstein erwartet.

Das ZDF zeigt “Die Nachrichten”, Produktion Network Movie Hamburg, Jutta Lieck-Klenke, gefördert von der Filmförderung Hamburg, am 3. Oktober 2005 um 20.15 Uhr.

(nach einer Pressemitteilung von Filmfest Hamburg)