Workshop “Umgang mit Protagonisten”

Zeit: Freitag, den 10. Juni 2005, 10.00 – 17.30 Uhr
Ort: Kölner Filmhaus, Maybachstr. 111, Köln

Die klare Definition und tragfähige Ausgestaltung des Verhältnisses zwischen Dokumentarfilmern und Protagonisten ist essentiell für die Realisierung eines Films.

Dieses Verhältnis kann prekär werden, seitdem Dokumentarfilmer mit den Medienerfahrungen von Protagonisten bzw. mit ihrer Sensibilität in bezug auf Persönlichkeits- und Urheberrechte rechnen müssen. Umstände wie der wirtschaftliche Erfolg von Filmen (wie 2003/04 der “Etre et Avoir”-Fall zeigte) oder der industrialisierte Output von Dokumentarfilmen kommen hinzu. Die Herstellung einer Interessensbalance zwischen Filmenden und Gefilmten bestimmt inzwischen einen Teil der Produktionsvorbereitung wie der Dreharbeiten.

Der eintägige Workshop konzentriert sich zunächst auf rechtliche Fragen. Ist der Rekurs auf die Rechtsebene immer Zeichen für die Krise im Verhältnis von Filmern und Protagonisten? Können sorgfältig ausformulierte Einverständniserklärungen eine Basis für die Zusammenarbeit sein? Wie sehen Pro & Contra für den Einsatz von Verträgen aus? Welche Faktoren bestimmen darüber hinaus die gelungene Zusammenarbeit mit Protagonisten?

An vier Fallbeispielen (mit Filmausschnitten) werden konfliktreiche wie gut verlaufene Filmprojekte vorgestellt, gibt ein Rechtsanwalt in den anschließenden Diskussionen Hinweise für den Einsatz rechtlicher Mittel. Während der Diskussionen können die Dokumentarfilmer ihre Fragen und ihre eigenen Erfahrungen formulieren.

Mitwirkende u.a.: Jörg Siepmann, Bettina Braun, Carl-Ludwig Rettinger, Detlef Gumm, Corinna Belz, Christian Füllgraf, Dietrich Leder.

Veranstalter: dfi-Dokumentarfilminitiative, Filmbüro NW e.V., AG DOK in Kooperation mit dem Kölner Filmhaus
Teilnahmegebühr: 20 EUR
Programm: ab sofort unter www.dokumentarfilminitiative.de
Anmeldung: erforderlich unter www.dokumentarfilminitiative.de
gefördert von: Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport NRW

Kontakt und Informationen:
Dokumentarfilminitiative im Filmbüro NW
Petra L. Schmitz
Postfach 100 534
45405 Mülheim / Ruhr
Tel.: 0208-471934
Fax: 0208-474113
mail: dfi@filmbuero-nw.de
www.dokumentarfilminitiative.de.