Mediatage Nord 2003

Medien im Spannungsfeld zwischen Inhalten, Kommunikationsstrukturen und Wirtschaftlichkeit

Vom 25. bis 28. November 2003 finden in Kiel zum dritten Mal die Mediatage Nord statt. Einen thematischen Schwerpunkt der von der Industrie- und Handelskammer zu Kiel und der Unabhängigen Landesanstalt für Rundfunk und neue Medien (ULR) koordinierten Veranstaltungsreihe bilden in diesem Jahr Medien im Spannungsfeld zwischen Inhalten, Kommunikationsstrukturen und Wirtschaftlichkeit. Mehr als 20 Organisationen beteiligen sich mit rund 30 Veranstaltungen zu den Themen audiovisuelle Medien, Informations- und Kommunikationstechnologien und Multimedia, bilden ein breites Spektrum der medialen Vielfalt im Land in kompakter Form ab und vermitteln so einen umfassenden Eindruck davon, wie aktiv, kreativ und vielfältig schleswig-holsteinische Unternehmen und Institutionen in diesem Bereich sind.

Dem Wunsch vieler Besucher aus den Vorjahren entsprechend findet der überwiegende Teil der Veranstaltungen der Mediatage Nord 2003 in diesem Jahr zentral im Kieler Schloss statt. Auf diese Weise wird dem den Mediatagen Nord zugrunde liegenden Ansatz, Markt und Treffpunkt, Forum und Plattform für die Information und Kommunikation zu sein und Impulse für neue Ideen zu geben noch stärker als bisher Rechnung getragen. Die Mediatage Nord 2003 bieten damit Fachleuten aus dem Mediabereich erneut die Möglichkeit zum branchenübergreifenden Dialog, sind aber auch für die interessierte Öffentlichkeit eine gute Gelegenheit, sich umfassend über die aktuellen Mediaentwicklungen im Land zu informieren. Insgesamt wollen die Mediatage Nord 2003 auf diese Weise den Mediastandort Schleswig-Holstein auch über die Landesgrenzen hinaus stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken, für ihn werben und dadurch einen Beitrag zur Förderung dieses aktiven und attraktiven Mediastandorts leisten.

Eröffnet werden die Mediatage Nord 2003 am 25. November 2003 mit einer gemeinsamen Veranstaltung der IHK und der ULR. Nach einer Einführung der Ministerpräsidentin des Landes Schleswig-Holstein, Heide Simonis, diskutieren namhafte Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft zum Thema “Neue Infrastruktur für den Norden” über die Zukunft der Medieninfrastruktur im nördlichsten Bundesland.

Einen umfassenden Überblick über alle bei den Mediatagen Nord 2003 angebotenen Veranstaltungen bietet ein jetzt veröffentlichtes Faltblatt, das bei der IHK und der ULR bestellt werden kann (als PDF-Datei beigefügt). Ständig aktualisierte Informationen zu den Mediatagen Nord 2003 sind zudem unter www.mediatage-nord.de verfügbar. Dort können sich Interessierte auch direkt für die Veranstaltungen anmelden.

Fragen zu den Mediatagen Nord 2003 beantworten Dr. Martin Kruse, IHK zu Kiel, Fon 0431-5194-292, E-Post kruse@kiel.ihk.de oder Peter Willers, ULR, Fon 0431-6400-414, E-Post willers@okkiel.de.

(nach einer Pressemitteilung der IHK zu Kiel und der ULR)

Programm (Download als PDF-Datei)