50. Internationales Filmfestival Sydney

Vom 6. bis 20. Juni 2003 findet das 50. Internationale Sydney Film Festival statt. Australiens ältestes Festival, das auch international zu den renommiertesten Filmereignissen zählt, ist als Festival für Langfilme ohne Wettbewerb von der FIAPF anerkannt. Präsentiert werden zahlreiche internationale Kurz- und Langfilme aus den Bereichen Spielfilm, Dokumentarfilm und Experimentalfilm. Darüber hinaus bietet das Festival Retrospektiven, Podiumsdiskussionen mit anwesenden Regisseuren sowie eine Wettbewerbssektion, die allerdings ausschließlich australischen Kurzfilmen vorbehalten ist.

Im letzten Jahr war Deutschland mit insgesamt fünf Filmen vertreten. Zu sehen waren “Bellaria – Solange wir leben” von Douglas Wolfsperger, “Halbe Treppe” von Andreas Dresen, “Toter Mann” von Christian Petzold, die deutsch-amerikanische Koproduktion “Marlene Dietrich – Her own Song” von J. David Riva und der Kurzfilm “Kampf dem Kino” von Gerd Gockell und Ute Heuer.

Zugelassen sind 35-mm- und 16-mm-Kopien, Digital Beta PAL und Beta SP PAL. Ausgewählte Filme müssen nach dem 1. Januar 2002 fertig gestellt worden sein, in englisch untertitelter Fassung vorliegen und dürfen in Australien noch nicht gezeigt worden sein.

Anmeldeschluss ist der 17. Februar 2003!

In diesem Jahr verlangt das Festival erstmalig Anmeldegebühren, die für lange Spielfilme (über 30 min.) $A 50 und für Kurzfilme (bis 30 min.) $A 30 betragen. Für alle Filme, die über die Export Union eingereicht werden, entfällt diese Anmeldegebühr. Dafür füllen Interessierte den Anmeldebogen des Festivals aus und senden diesen zusammen mit der Ansichtskassette und den entsprechenden Unterlagen bis zum 01. Februar 2003 an:

Export Union des Deutschen Films GmbH
z. Hd. Cornelia Klimkeit
Sonnenstr. 21
D-80331 München

Regularien und Anmeldeformulare können über die Export-Union angefordert werden. Bei Rückfragen wenden sich Interessierte an Cornelia Klimkeit, Mail: cornelia.klimkeit@german-cinema.de, Tel: 089-59978716