„Die Glücklichen“: Premiere beim Filmfest München

Der neue Spielfilm von Jan Georg Schütte, „Die Glücklichen“, feierte beim Filmfest München in der Sektion „Neue Deutsche Kinofilme“ am 23.6.2008 seine Premiere.

„Die Glücklichen“ (Lucky People)
Deutschland 2008, 92 Min.
Regie: Jan Georg Schütte
Darsteller: Stephan Schad, Susanne Wolff, Meret Becker, Pheline Roggan, Ole Schloßhauer, Oliver Sauer
Gefördert von der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein

Der 40-jährige Autor Hans Schiller hat plötzlich und unerwartet Erfolg. Den will er mit Helene und Tom, seinen besten Freunden aus alten Studienzeiten gemeinsam feiern. Die drei waren sich immer als freiheitsliebende und komplett erfolglose Bohemiens verbunden, doch auf einmal werden sie von Hans im Anzug mit Porsche und neuer Freundin auf seinem neuen Landsitz empfangen. Ein gediegenes Fest soll es werden, und alle haben sie ihre Partner dabei: die exzentrische Helene tritt mit einem Autopolierer mit Eigenheim in Uelzen an, und der Möchtegern-Schauspieler Tom hat eine vom Leben gelangweilte Kunstsammlerin an seiner Seite. Zwischen allen steht Hans’ neueste Eroberung: Angela, eine blutjunge Friseurin aus der Vorstadt. Das von Hans geplante Fest mit Kaffeetafel, Baden und Lagerfeuer gerät durch alte Liebesbande und Eifersüchteleien schnell aus der Bahn …

Tragikomisches Kammerspiel, gedreht von sechs Kameraleuten in einem dreitägigen Improvisations-Marathon.

(nach einer Produktionsnotiz von Jan Georg Schütte)