Premiere: “Kekeva und Bordesholm bauen ‘Das Europäische Haus'”

Mit ihrem Dokumentarfilm “Kekeva und Bordesholm bauen ‘Das Europäische Haus'” über die deutsch-lettische Kulturwoche in Bordesholm, der am 12. September 2003 in der Künstlerwerkstatt Drachenhort in Bordesholm Premiere feierte, gehen Peter Leder und Mathias Denker von feine Idee Film neue Wege.

Im Gegensatz zu anderen Dokumentationen und Reportagen verzichten die beiden Filmemacher in ihrem 40-minütigen atmosphärischen Film weitgehend auf das gesprochene Wort. Der Betrachter des Films soll in die Rolle des Besuchers der Kulturwoche schlüpfen und so die Atmosphäre dieser Kulturveranstaltung aufnehmen. Nur wenige Beteiligte und Künstler kommen zu Wort.

Das Künstlerprojekt “Das Europäische Haus” steht im Mittelpunkt des Films. Auch hier sollen die Kunstwerke wortlos wirken. “Das Europäische Haus” wurde von deutschen und lettischen Künstlern gemeinsam gestaltet, ohne dass vorher Absprachen getroffen wurden. Die sich daraus ergebende spontane Zusammenarbeit und insbesondere die daraus hervorgegangenen Kunstwerke wurden szenisch festgehalten. Aber auch die anderen Aktionen während der Kulturwoche, die im August stattfand, wurden filmisch festgehalten.

Nach der Premiere sind weitere Aufführungen des Films in Deutschland und auch in Lettland für dieses und Anfang nächsten Jahres geplant.

Nähere Informationen zur Produktion unter www.fifilm.com und zum “Europäischen Haus” unter www.drachen-hort.de.