Diplomfilm des Filmstudiums der Universität Hamburg gewinnt Studenten-Oscar 2003

“The Oscar goes to …” heißt es demnächst in Los Angeles. Auf der Bühne wird dann der 28jährige Florian Baxmeyer mit seinem Team stehen: Elke Schuch (Drehbuch), Kai Lichtenauer (Produktion) und Marcus Kanter (Kamera), alle Absolventen des Filmstudiums der Universität Hamburg, werden für ihren Diplomfilm “Die rote Jacke” von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences mit dem Studenten-Oscar ausgezeichnet. Die Verleihung für den besten nicht-amerikanischen Studentenfilm des Jahres findet in einer festlichen Zeremonie am 8. Juni 2003 in Los Angeles statt.

Prof. Hark Bohm: “Wir gratulieren unseren Studenten zu diesem außergewöhnlichen Erfolg von ganzem Herzen. Sie dürfen mit Recht stolz auf diese Anerkennung sein, die sie sich mit ihrem hohen Engagement und mit einer beeindruckenden Teamleistung erarbeitet haben.” Die übergreifende Arbeit im Team sei neben der akribischen handwerklichen Ausbildung durch hochkarätige Praktiker von jeher kennzeichnend für das Hamburger Filmstudium gewesen. “Insofern freuen wir uns als Lehrende natürlich besonders, wenn einem Team eine so hohe Anerkennung zuteil wird.”

Der 20minütige Film erzählt gekonnt einfach, wie ein bosnischer Waisenjunge aus dem allgegenwärtigen Geschosshagel des Krieges die Chance zu einem neuen Leben erhält: durch die rote Jacke eines verunglückten Hamburger Jungen.

“Die rote Jacke” brachte dem Absolvententeam um Florian Baxmeyer – und damit auch dem Filmstudium der Universität Hamburg – schon eine Reihe von Preisen: So gewann der Film 2002 bereits den Studio-Hamburg-Nachwuchspreis als bester Abschlussfilm der deutschen Filmhochschulen, den Pro-Sieben-Nachwuchspreis und diverse Festivalpreise, u.a. in Moskau und Sydney.

Mit dieser Ehrung setzt sich die Erfolgsgeschichte für die Studenten des Hamburger Filmstudiums und ihre Abschlussfilme fort: Alleine im Jahr 2002 erhielten fünf der sechs Diplomfilme nationale und internationale Preise. So durfte sich z.B. das Team um die Regie-Absolventin Ina Weisse über den von Spiegel-TV, Constantin-Film, SAT.1 u.a. vergebenen First Step Award für den besten Studentenkurzfilm 2002 freuen.

Florian Baxmeyer, Elke Schuch, Kai Lichtenauer und Markus Kanter arbeiten, wie die meisten anderen Absolventen des Jahrgangs 2002, mittlerweile trotz Branchenflaute erfolgreich im Beruf.