Internationale Kurzfilmtage Oberhausen:
258 Streamings auf www.kurzfilmtage.de

Auf der Website der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen, www.kurzfilmtage.de, bewegt sich etwas: Aktuell können Benutzer über 250 Ausschnitte von Kurzfilmen mit einer Gesamtlänge von weit über zwei Stunden als gestreamte Bewegtbilder betrachten.

Bewegte Bilder

Preisträger der Kurzfilmtage, Verleihfilme, Musikvideos oder Studentenfilme aus deutschen Filmhochschulen: wer sich über Kurzfilm informieren will, hat auf www.kurzfilmtage.de in den Sektionen Festival und Short Film Exchange die Wahl zwischen insgesamt 258 (Stand 14. Januar 2003) Kurzfilmausschnitten. Mit 131 Ausschnitten führt dabei das Verleihprogramm im Short Film Exchange die Liste an. Die Studentenfilme wurden in Zusammenarbeit mit digerie.com im Real Player Format digitalisiert. Ausschnitte aus Preisträger- und Verleihfilmen wurden mit freundlicher Unterstützung der Firma mediaways.com im Windows Media Player Format gestreamt.

Seit Dezember 2001 weist www.kurzfilmtage.de konstant steigende Zugriffszahlen auf. “Mit dem Relaunch von www.kurzfilmtage.de sind wir angetreten, langfristig ein internationales Online-Portal für den Kurzfilm aufzubauen, und die Zahlen zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind”, so Ulrike Erbsloeh, Geschäftsführerin der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen gGmbH.

Hochschulen Online

Ein besonderer Service im Short Film Exchange, der mit Verleih und Archiv eine Art internationalen Marktplatz für Kurzfilme anbietet, ist Hochschulen Online (http://www.kurzfilmtage.de/ikf/pages/sfe/index.php?id=307&lang_id=1). Hier stellen sich deutsche Filmhochschulen mit Kurzprofilen und Ausschnitten aus Studentenfilmen vor. Sieben Hochschulen nehmen schon teil, das Angebot wird weiter ausgebaut. Es soll als Orientierungshilfe für Einsteiger ebenso wie als Promotion deutscher Studentenarbeiten im Ausland dienen – wie alle anderen Sektionen von www.kurzfilmtage.de steht auch Hochschulen Online auf Deutsch und Englisch im Netz.

Mehr als bewegte Bilder

Neben den bewegten Bildern bietet der Short Film Exchange auch außerhalb des Festivals immer neues Material. Verleihprogramme können ebenso wie aktuelle Vorführtermine von Kurzfilmtage-Filmen übers ganze Jahr hinweg abgerufen werden. Der Archivkatalog wird konstant erweitert und umfasst inzwischen ca. 1.300 online recherchierbare Filme aus der Kurzfilm- und Festivalgeschichte. Der Filmmarktkatalog bietet heute Zugriff auf Informationen zu an die 20.000 aktuellen Kurzfilmen aus den letzten vier Jahren (beide Kataloge sind passwortgeschützt).

Zum Festival

Natürlich bietet www.kurzfilmtage.de auch zu den kommenden 49. Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen (1.-6. Mai 2003) zahlreiche Serviceleistungen in der Sektion Festival: Ab Mitte März kann eine Liste aller für die Wettbewerbe ausgewählten Titel online eingesehen werden. Das komplette Festivalprogramm wird Anfang April ins Netz gestellt, dazu Service-Informationen zu Anfahrtswegen, Festivalorten, Unterkunftsmöglichkeiten während des Festivals und vieles mehr. Ab Mitte April steht der aktuelle Filmmarktkatalog im Short Film Exchange online.

(nach einer Pressemitteilung der Int. Kurzfilmtage Oberhausen)