ULR unterstützt mit mehr als 200.000 EUR kulturelle Filmarbeit und Medienkompetenzvermittlung

Mit mehr als 200.000 EUR unterstützt die ULR die kulturelle Filmarbeit und zwei Projekte zur Vermittlung von Medienkompetenz in Schleswig-Holstein.

Rund 112.000 EUR erhält in diesem Jahr der Verein Kulturelle Filmförderung Schleswig-Holstein e.V., womit die Förderungssumme annähernd auf dem Vorjahresniveau gehalten werden konnte. Die finanzielle Unterstützung des Vereins Kulturelle Filmförderung Schleswig-Holstein e.V., der in den vergangenen elf Jahren Förderungsmittel in Höhe von über 1,2 Millionen EUR von der ULR erhalten hat, ist eine wesentliche Maßnahme der ULR, um die Produktion von Filmen und anderen audiovisuellen Werken in Schleswig-Holstein zu stärken. Hierzu der ULR-Medienratsvorsitzende, Ekkehard Wienholtz: “Der Aufbau und Erhalt einer eigenen schleswig-holsteinischen Filmkultur ist eine bedeutende Aufgabe. Hier leistet der Verein Kulturelle Filmförderung einen wichtigen Beitrag, der jede Unterstützung verdient.” Der Direktor der ULR, Gernot Schumann, ergänzte: “Gerade in der momentan wirtschaftlich schwierigen Situation hat sich die ULR einmal mehr als verlässlicher Partner bewiesen, ohne den kulturelle Filmarbeit nicht so möglich wäre, wie sie bisher geleistet wird.”

Neben der Förderung der kulturellen Filmarbeit engagiert sich die ULR zusammen mit dem NDR über die gemeinsame Gesellschaft zur Förderung audiovisueller Werke in Schleswig-Holstein mbH (MSH) bei der wirtschaftlichen Filmförderung. Hierfür stellt die ULR jährlich zunächst knapp 205.000 EUR zur Verfügung, hinzu kommen eingesparte Haushaltsmittel, die in den vergangenen Jahren einen zusätzlichen durchschnittlichen Betrag von rund 150.000 EUR erbrachten.

Jeweils 50.000 EUR erhalten die MMC Multimedia Campus GmbH (Multimediacampus), Kiel, und die ISNM International School of New Media GmbH (die zum Projekt Media Docks gehört), Lübeck, für die Durchführung von Maßnahmen zur Vermittlung rundfunkorientierter Medienkompetenz. Der Medienrat verbindet die positive Entscheidung mit der Erwartung, dass sich die beiden Institutionen für einen evtl. Förderungsantrag im kommenden Haushaltsjahr zu einem gemeinsamen Projekt zusammen finden.

Mit der Unterstützung der ULR will der Multimediacampus ein “Curriculum Medienpraxis” realisieren. Darin geht es im Rahmen der Lehrveranstaltungen “Media technology” und “Selection and application of multimedia systems” um den praktischen Erwerb von Medienkompetenz, die die Studierenden des MMC in ihrem späteren Berufsleben für Entscheidungen im Bereich von E-Business benötigen. Ferner sollen in dem Curriculum Erkenntnisse über zukünftige Lehr- und Lernformen bei der Vermittlung praktischer Medienkompetenz im Multimediabereich gewonnen werden.

Bei der ISNM fördert die ULR die Einrichtung und den Betrieb eines AV-Labors für Ausbildungszwecke bei der professionellen Produk-tion und Postproduktion von Video- und Audioprojekten. In dem AV-Labor sollen ab Januar 2003 auch die “ISNM-online-News” produziert werden. Die produzierten Audiodokumente sollen über das Webradio der ISNM in Zusammenarbeit mit dem Offenen Kanal Lübeck-Hörfunk in Kürze in Lübeck und Umgebung terrestrisch über UKW verbreitet werden.

(nach einer Pressemitteilung der ULR)