Neuer Schnittplatz für die Kulturelle Filmförderung

ULR stellt für Anschaffung 38.000 EUR zur Verfügung

Zur Beschaffung eines neuen, hochmodernen digitalen Schnittplatzes für Film und andere audiovisuelle Werke stellt die ULR dem Verein Kulturelle Filmförderung Schleswig-Holstein e.V. 38.000 EUR zur Verfügung. Mit der von der ULR ermöglichten Anschaffung können die Filmschaffenden des Landes auf Hightech-Niveau audiovisuelle Werke in Schleswig-Holstein produzieren. Dazu der Direktor der ULR, Gernot Schumann: “Mit dem neuen Equipment liegt unsere Kulturelle Filmförderung wieder an der Spitze des filmischen Fortschritts. Das hat sie auch verdient. Sie trägt entscheidend zum Aufbau und Erhalt einer schleswig-holsteinischen Filmkultur und Identität bei.”

Die geförderte Einrichtung tritt nachhaltig für die Realisierung kultureller Filmprojekte in und aus Schleswig-Holstein ein. Mit ihrer Filmwerkstatt in Kiel ist sie eine der ersten Adressen für die Ausbildung des Nachwuchses und für die Weiterbildung bereits etablierter Filmschaffender. Da der digitale Filmschnitt eine schnelllebige Technik ist, entspricht der vorhandene digitale Schnittplatz nicht mehr den heutigen Anforderungen. Deshalb war die Neuanschaffung dringend erforderlich.

Die ULR stellt dem Verein jedes Jahr auch noch einen nennenswerten Betrag für die Realisierung von Filmprojekten zur Verfügung. Im Übrigen ist sie über die MSH Gesellschaft zur Förderung audiovisueller Werke in Schleswig-Holstein mbH in Lübeck zusammen mit dem NDR in der wirtschaftlichen Filmförderung und Standortentwicklung engagiert.

(nach einer Pressemitteilung der ULR)