Kulturstaatsministerin Christina Weiss schreibt Deutschen Filmpreis 2003 aus

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Christina Weiss, wird am 6. Juni 2003 in Berlin Auszeichnungen und Prämien zur Förderung des künstlerischen Rangs des deutschen Films vergeben. Im Rahmen des Deutschen Filmpreises 2003 werden hervorragende programmfüllende deutsche Spiel-, Kinder-/Jugend- und Dokumentarfilme, hervorragende Einzelleistungen, herausragende Verdienste um den deutschen Film sowie ein ausländisches Filmwerk ausgezeichnet.

Ausschreibungsbedingungen und Anträge stehen im Internet unter www.filmfoerderung-bkm.de zur Verfügung. Verbände und Einrichtungen des deutschen Films müssen ihre Vorschläge bis zum 20. Januar 2003 an folgende Adresse senden: Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Referat K 35, Graurheindorfer Straße 198, 53117 Bonn, Fax 01888-681-3885, eMail K35@bkm.bmi.bund.de.

Antragfristen 2003

Nachfolgend die Antragfristen für Preise und Förderungen im Rahmen der kulturellen Filmförderung des Bundes im Jahr 2003:

Preise:

  • Deutscher Filmpreis (unverfilmtes Drehbuch): 15. Dezember 2002
  • Deutscher Filmpreis: 20. Januar 2003
  • Kinoprogrammpreis: 31. Januar 2003
  • Verleiherpreis: 30. April 2003
  • Deutscher Kurzfilmpreis: 10. Juli 2003
  • Innovationspreis: 31. Juli 2003

Förderungen:

  • Produktionsförderung für Kurzfilmvorhaben (B): 15. Januar 2003
  • Produktions- und Drehbuchförderung (C) für Kinder- und Jugendfilme: 15. Januar 2003
  • Verleihförderung: 31. Januar 2003, 30. April 2003, 25. Juli 2003, 31. Oktober 2003
  • Produktions- und Drehbuchförderung (A) für programmfüllende Spiel- und Dokumentarfilme: 1. März, 1. September 2003

Kontakt: Referat “Kultur und Medien”, Tel.: 01888-272-3281, eMail: 322@bpa.bund.de