Lernort Kino: Schulfilmwoche Schleswig-Holstein vom 4. bis 8. November

mit Lehrerfortbildung “Vorbereitungsseminar Lernort Kino” zwischen dem 18. und 24. September

Viele junge Menschen wissen heute noch zu wenig vom Medium Film. Die Fähigkeit auch im Medium der faszinierenden Unterhaltung und schnellen Bilder den kritischen Blick nicht zu verlieren, die Fähigkeit die Qualität eines Filmes beurteilen zu können, die Fähigkeit zur Differenzierung des Visuellen, des Imaginären und des Dokumentierten wird in Zukunft mit entscheidend sein für die Entwicklung unserer Mediengesellschaft. Medienkompetenz ist eine Notwendigkeit und gehört zu den modernen Kulturtechniken. Filmstoffe bieten außerdem Inhalte und Themen, die Jugendliche zur Diskussion anregen. Das Kino ist ein Lernort.

In der Woche vom 4. bis 8. November organisiert das Institut für Kino und Filmkultur deswegen in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern aus dem Bildungs- und Filmwesen (siehe unten) die erste Schul-Film-Woche in Schleswig-Holstein. An fast allen Kinostandorten im Bundesland werden Filmbesuche für Schulklassen jeder Schulart und Altersgruppe angeboten. Für alle Filme im Programm gibt es ein Filmheft, das es Lehrern ermöglicht den Stoff im Unterricht vor- und nachzubereiten (Inhalte, Themen, Filmsprache).

Filme aus folgenden Bereichen stehen zur Auswahl: Literaturverfilmungen, Filme in Originalsprache, Thematische Filme (Deutsche Geschichte, Gewalt im Film u.a.) sowie große deutsche Filmklassiker. In den nächsten Wochen erhalten Interessierte ein ausführliches Programm an ihrer Schule. Informationen finden sich auch im Internet: www.lernort-kino.de. Individuelle Beratung und Anmeldung bei “Lernort Kino” unter Tel. 0431/2108066 (Uli Tondorf, Landkreise Nord-SH) und 040/31795032 (Barbara Mounier, Landkreise Süd-SH).

Zur Vorbereitung auf die Schul-Film-Woche wird interessierten Lehrkräften zwischen dem 18. und 24. September an fünf Orten ein kostenloses Einführungsseminar zur Arbeit mit Film im Unterricht angeboten. In einem kompakten Programm (ca. 4 Stunden) werden die Teilnehmer von Fachreferenten mit den wichtigsten Techniken der Filmanalyse bekannt gemacht und erhalten Tipps und Anregungen für den Unterricht. Die Termine:

  • Mittwoch, 18. September, 15 Uhr in Neumünster, Lichtspieltheater “Union”
  • Montag, 23. September, 18 Uhr in Barmstedt, Bildungsstätte des Kreisjugendringes Pinneberg, Düsterlohe 5, 25355 Barmstedt
  • Dienstag, 24. September, 18 Uhr in Flensburg, Offener Kanal Flensburg, St.-Jürgen-Straße 5, 24937 Flensburg
  • Mittwoch, 25. September, 18 Uhr in Heide, Offener Kanal Westküste, Landvogt-Johannsen-Straße 11, 25746 Heide
  • Donnerstag, 26. September, 18 Uhr in Lübeck, Offener Kanal Lübeck, Kanalstraße 42-48, 23552 Lübeck

Die Teilnahme an den Seminaren ist kostenlos, die Fahrtkosten sind selbst zu tragen. Anmeldungen bis zum 15. September an schleswig-holstein@lernort-kino.de.

Organisation der Schul-Film-Woche und der Lehrerfortbildung: Institut für Kino und Filmkultur, Landesbüro Schleswig Holstein. Kooperationspartner: das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur SH, die Unabhängige Landesanstalt für das Rundfunkwesen (ULR), der Beauftragte der Bundesregierung für die Angelegenheiten der Kultur und der Medien (BKM), die Landeszentrale für politische Bildung SH, die Offenen Kanäle, die Filmförderungsanstalt SH (FFA) sowie die Filmtheaterverbände (HDF e.V., AG-Kino und Cineropa) und der Verleiherverband (VdF e.V.).