6. Filmfest Schleswig-Holstein endete mit Publikumspreis und Welturaufführung

Am 26.5.2002 ging das 6. Filmfest Schleswig-Holstein Augenweide mit der erstmaligen Vergabe des dotierten Publikumspreises und der Welturauführung des abendfüllenden Dokumentarfilms “Ein Traum von Amerika” zu Ende.

“take off”, einer der kürzesten Beiträge im Festival, stand ganz oben in der Publikumsgunst. Lisa Rave erhielt aus den Händen von Elisabeth Ohlendorf von der Postproduktionsfirma VCC Perfect Pictures einen Gutschein über 10.000 Euro Produktionsbeistellung für ihr nächstes Projekt. Die Veranstalter des Filmfestes und die Stifter gratulieren nochmals von dieser Stelle und freuen sich, dass dem filmischen Talent von Lisa Rave weitere Unterstützung zuteil wird.

Die erneute Aufführung des Preisträgerfilms leitete über zum längsten Film im abschließenden Programm, zur Premiere von “Ein Traum von Amerika” von Christoph Corves und Delia Castiñeira. Die Koproduktion von Dokufaktur, Arte und SWR/ARD mit Förderung durch die Kulturelle Filmförderung Schleswig-Holstein und die MSH ist am 24.6., 22.25 Uhr auf Arte zu sehen.

Das 7. Filmfest Schleswig-Holstein findet vom 23.5. bis 25.5.2003 mit Filmen aus Schleswig-Holstein, internationalen Dokumentarfilmen und einem Auswahlprogramm eines Partnerfestivals in der Pumpe in Kiel statt. Anmeldeschluss für Filmbeiträge aus Schleswig-Holstein ist der 1. März 2003. Weitere Informationen dazu bei der Kulturellen Filmförderung Schleswig-Holstein. (Bernd-Günther Nahm)