Überschrift

Prädikat “Besonders Wertvoll” für “Frag nicht nach Sonnenschein”

Die Filmbewertungsstelle Wiesbaden (FBW) hat dem Kurzspielfilm “Frag nicht nach Sonnenschein” von Lena Jana Krajewski das Prädikat “Besonders Wertvoll” verliehen.

Der von der MSH geförderte, mit der Filmwerkstatt Schleswig-Holstein und vielen Unterstützern und Sponsoren realisierte Film kann damit einen weiteren Erfolg auf seinem Weg zum Publikum verbuchen. Nach der Teilnahme am Kurzfilmwettbewerb des Max-Ophüls-Festivals und dem 1. Preis des Dr. Hans-Hoch-Filmpreis (Produktionsförderung 20.000 DM) berechtigt nun die Auszeichnung “Besonders Wertvoll” Referenzmittel des Bundes für ein neues Filmprojekt zu empfangen. Diese Referenzmittel werden nur an Kurzfilme von besonderer künstlerischer Qualität mit Prädikat “Besonders Wertvoll” ausgeschüttet und betragen zwischen 25.000 DM und 35.000 DM.

Der Film wird nach seiner Premiere im Neuen Studio in Kiel und der movie-time im CinemaxX bei der Eröffnungsveranstaltung des Filmfests Schleswig-Holstein am 24.5.2002 im Kommunalen Kino in Kiel zu sehen sein. (bgn)