ULR-Medienwerft

“Quo vadis, Kabel?”

Am Mittwoch, dem 24. April, ab 18 Uhr findet im Sitzungssaal der IHK zu Kiel die ULR-Medienwerft statt. Halbjährlich informiert der Medienrat der ULR auf der nunmehr zum dritten Mal veranstalteten Medienwerft über seine Arbeit und diskutiert aktuelle Themen aus der Medienlandschaft. Diesmal auf der Agenda ist die Situation im Kabel nach dem vom Bundeskartellamt abgewiesenen Erwerb der Telekom-Kabelnetze durch den Medienriesen Liberty Media: “Was kommt nach Liberty? Quo vadis, Kabel?”

Nachdem der Medienrat ab 18.30 Uhr über die Fakten seiner Arbeit im letzten Halbjahr informiert hat, debattieren im Veranstaltungsteil “Visionen” (19 Uhr) unter der Moderation von Dr. Joachim Wege (Mitglied des Medienrats) und nach einem Impulsreferat von Dr. Franz Arnold (ehemaliger Beauftragter der Telekom für den Kabelverkauf) folgende Diskutanten über die Zukunft des Kabels nach dem geplatzten Mega-Deal:

  • Ursula Adelt, Geschäftsführerin des Verbands Privater Rundfunk und Telekommunikation e.V. (VPRT)
  • Dr. Werner Hahn, Justiziar des NDR
  • Dr. Erik Heitzer, Director Regulatory der ish GmbH & Co. KG (“Kabel NRW”)

Nach einer Diskussion mit dem Publikum besteht ab 20.30 Uhr bei einem Imbiss im Foyer Gelegenheit zu weiterem Meinungsaustausch.

Anmeldungen werden erbeten unter Fon 0431/97456-0 oder-22 oder Fax 0431/97456-60 oder E-Mail ULR-SH@t-online.