Medienkunstfest im Kieler KoKi mit Videoinstallation “TOO_NEAR_YET_SO_FAR”

Am Freitag, den 19. April findet ab 19 Uhr ein Medienkunstfest im Kommunalen Kino in der Pumpe, Kiel, statt. Gezeigt werden Kurzfilme des Festivals “Videoformes” aus Clermont-Ferrand und vom European Media Art Festival in Osnabrück.

Zudem zeigen Johanna Domke und Friederike Rückert, beide Studierende der Medienkunst bei Thomas Wörgötter an der Muthesius-Hochschule Kiel, die Videoinstallation “TOO_NEAR_YET_SO_FAR” im so genannten “Happy End” direkt neben dem Kinosaal. Die Installation wird bis Montag, den 22.4. dort zu sehen sein.

Die Installation entstand anlässlich der Ausstellung GERMINATIONS 13: TOUCHING FROM A DISTANCE in der Crawford Municipal Art Gallery in Cork, Irland vom 8. 2. bis 23. 3. Die Ausstellung war gekoppelt an ein sechswöchiges Atelierstipendium im Sirius Arts Centre in Cobh. Co. Cork, Irland.

Die Videoarbeit wird unterstützt von der Kulturstiftung des Landes Schleswig- Holstein und dem Kulturamt der Landeshauptstadt Kiel.


TOO_NEAR_YET_SO_FAR

Video (Loop), 2002, Johanna Domke und Friederike Rückert; siehe auch: www.artknowledge.net/~friederike

Auf zwei einander gegenüberstehenden Projektionen sieht man einen Jungen und ein Mädchen. Sie befinden sich auf einer Eisbahn auf einem Hochhaus und tanzen im Kreis. Sie halten sich an den Händen und sehen sich verliebt an. Hin und wieder sprechen sie miteinander, sonst lassen sie sich im Rhythmus der Musik treiben.

Der Betrachter betritt den Projektionsraum und betritt somit die Tanzfläche. Er steht zwischen den Tanzenden und nimmt die Position der Kamera ein, die die Szene gefilmt hat. Der Blick des Betrachter wird zum subjektiven Blick des Kameramannes, zum filmischen Blick auf die leicht ironisierte Darstellung eines heroischen Momentes der “ersten Liebe”. Zudem wird er Teil des Tanzes durch die sich drehende Fläche, die ihn in die Kreisbewegung einbindet.

Schauspieler: Katrin Brunner und Manuel Wroblewski
Kamera: Lorenz Müller
Musik: Torsten Pinne
Kostüme: POIL