Neues von Media Docks und der ISNM in Lübeck

Gründerpreis “New Media Lübeck” ausgeschrieben

Der Förderkreis Media Docks e.V. beteiligt sich an der Ausschreibung des Gründerpreises “New Media Lübeck”. Start Up’s und Jungunternehmen aus Norddeutschland sind aufgerufen, sich für die Realisierung ihrer neuen, zukunftsweisenden und marktfähigen Ideen zu positionieren (Einsendeschluss: 30. April 2002). Für den Gewinner des Gründerpreises ist bereits eine Existenzgründungseinheit im Media Docks Gründerzentrum reserviert. Details unter: www.mediadocks.de/index_g.html

Lübeck empfängt auf der CeBIT

Zum schon fast traditionellen Lübeck-Abend auf der CeBIT in Hannover lädt die Wirtschaftsförderung Lübeck GmbH gemeinsam mit der Deutschen Telekom AG und dem Förderkreis Media Docks e.V. ein – am 18. März 2002 um 18 Uhr ein. Bei guter Musik klingt der CeBIT-Montag in geselliger Runde auf dem Norddeutschen Gemeinschaftsstand in Halle 11, Stand F37 aus.

Virtueller Berater als Ergänzung für jedes Internetangebot

Stellen Sie sich vor, sie suchen Informationen auf einer Internetseite. Wo finde ich den richtigen Ansprechpartner, wo das richtige Produkt oder wie komme ich auf dem kürzesten Weg zu dem gewünschten Unternehmen. Fragen, die im ersten Moment banal und einfach klingen, aber jeder weiß wie langwierig die Suche sein kann, um zu solchen Antworten zu gelangen. Das Lübecker Unternehmen “gradwerk” hat eine Lösung entwickelt, den “VirtualSpeaker” – näheres unter: www.mediadocks.de/media_docks/foerderkreis/gradwerk_1.html

International School of New Media präsentiert Studiengang zum Master of Science in Digital Media auf der CeBIT

Die International School of New Media (ISNM) und die Universität Lübeck stellen ihren jungen Aufbaustudiengang zum Master of Science in Digital Media auf dem Norddeutschen Gemeinschaftsstand in Halle 11 Stand F37 vor. Angesprochen werden mit dem bisher einzigartigen Studienansatz hoch qualifizierte Persönlichkeiten, die international orientierte Positionen in allen Bereichen der neuen digitalen Medien anstreben. Für Unternehmen eröffnet die ISNM die Qualifizierung und die langfristige Bindung von Mitarbeitern mit internationaler Kommunikations- und Kulturkompetenz. Das flexible Studienkonzept, in Voll- und Teilzeitform, sowie das Executive-Seminarprogramm eröffnen Unternehmen neue Möglichkeiten in der Personalentwicklung. Das modular aufgebaute Curriculum erlaubt eine bedarfsorientierte und flexible Gestaltung der Studieninhalte sowie der Studienstruktur. Je nach Vorqualifikation und Interessen der Studenten sowie Frage- und Problemstellungen in den Unternehmen kann das Studium individuell aus über 100 Modulen zusammengestellt werden. Informationen unter: www.isnm.de

Eröffnung der Media Docks – 19. April 2002 ab 10.00 Uhr in Lübeck

Die Media Docks Lübeck öffnen ihre Pforten. Am Vormittag werden Ministerpräsidentin Heide Simonis und Bürgermeister Bernd Saxe die Veranstaltung eröffnen. Thomas Groth, Chef-Visionär von SUN Microsystems, wird mit den Teilnehmern anschließend eine Reise in die Zukunft unternehmen, bevor es in den Nachmittagsseminaren um einige Themen geht, die die Media Docks auch in Zukunft bewegen werden: u.a. e-health, e-logistic und e-government. Das Abendprogramm ist ganz der ISNM International School of New Media GmbH gewidmet. Einladungen per Mail versendet der Media Docks Förderkreis in Kürze. Oder selbst anmelden unter: foerder@mediadocks.de.

“My Futureworld” – Jetzt blicke ich in meine Zukunft – Lübeck im Jahr 2020 …

… so heißt ein Kreativwettbewerb, der von der Volksbank Lübeck in Zusammenarbeit mit der ISNM International School of New Media initiiert wurde. Start: 2. Mai 2002 – Einsendeschluss: 31. Oktober 2002. Zielgruppe sind alle Schülerinnen und Schüler ab Klasse 9 in und um Lübeck. Jede Schule, die sich entschließt, am Wettbewerb teilzunehmen, bildet ein Schulteam, das nicht mehr als 15 Personen umfassen sollte und von einem Lehrer/in betreut wird. Die Jugendlichen sind aufgerufen, ihre Ideen zu diesem Thema digital darzustellen, also am Computer zu erarbeiten. Der Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft der Bildungsministerin des Landes Schleswig-Holstein, Frau Ute Erdsiek-Rave. Die Bewertung der eingesandten Arbeiten wird durch eine namenhafte Jury vorgenommen, in der unter anderem der Bürgermeister der Hansestadt Lübeck Bernd Saxe, Björn Engholm, Marlies Kieft von den Kinobetrieben Kieft & Kieft sowie weitere Repräsentanten aus Politik und Wissenschaft vertreten sein werden. Die feierliche Preisverleihung erfolgt Anfang November in den Räumen der ISNM International School of New Media in den Media Docks. Weitere Infos: Katrin.Petelkau@volksbank-luebeck.de

“E-Commerce-Recht” – 20. März 2002 in Lübeck

Die ISNM International School of New Media in Lübeck bietet in Zusammenarbeit mit der Unabhängigen Landesanstalt für das Rundfunkwesen des Landes Schleswig-Holstein (ULR) ein internationales Seminarprogramm zur Förderung medientechnologischer, medienwirtschaftlicher und medienanalytischer Kompetenz. Das Seminar “E-Commerce-Recht”, unter der Leitung von Rechtsanwalt Dr. Frietjof Börner (Andersen Luther), behandelt u.a. aktuelle Rechtsfragen des Vertrags- und Wettbewerbsrechts und gesetzliche Anforderungen an die Datensicherheit. Anmeldungen für das Seminar unter: timpen@isnm.de

“Aktuelle Entwicklungen des Electronic Government” – 21. März 2002 in Lübeck

Die ISNM International School of New Media in Lübeck bietet in Zusammenarbeit mit der Unabhängigen Landesanstalt für das Rundfunkwesen des Landes Schleswig-Holstein (ULR) ein internationales Seminarprogramm zur Förderung medientechnologischer, medienwirtschaftlicher und medienanalytischer Kompetenz. Das Seminar “Aktuelle Entwicklungen des Electronic Government”, unter der Leitung von Rechtsanwalt Dr. Martin Schellenberg (Andersen Luther), bietet einen Insider-Einblick in aktuelle Diskussionen und Entwicklungen und beantwortet die Frage, welche Anwendungen sinnvoll und finanzierbar sind und zu bürgerfreundlicherer demokratischerer Verwaltung führen. Anmeldungen für das Seminar unter: timpen@isnm.de

infomedia-sh.de und Media Docks – in eigener Sache

Durch einen Fehler im Programm, das den Newsletter von infomedia-sh.de versendet, wurde beim Januar-Newsletter der Mail-Verteiler von infomedia-sh.aktuell versehentlich einigen Empfängern mit zugestellt. Wir bitten diesen Irrtum nochmals zu entschuldigen. Media Docks haben diesen Verteiler zum Teil zur Verbreitung ihres eigenen Newsletters verwendet – sicher in der guten Absicht, dass dessen Informationen auch für infomedia-sh.aktuell-Abonnenten von Interesse sein könnten. infomedia-sh.de hat Media Docks per Mail auf diese datenschutzrechtlich nicht ganz korrekte Vorgehensweise hingewiesen. Bitte nutzen Sie den Abmelde-Link, der jedem Newsletter von Media Docks angehängt ist, falls Sie ihn nicht mehr erhalten möchten. Da es die Redaktion von infomedia-sh.de als ihre Aufgabe ansieht auch über die Entwicklungen neuer Medien in Schleswig-Holstein zu berichten, werden wir freilich weiterhin Informationen über die Aktivitäten in den Lübecker Media Docks und der ISNM in infomedia-sh.aktuell berücksichtigen.