Bayerischer Dokumentarfilmpreis – Der junge Löwe 2002

Die Bayerische Staatsregierung vergibt am 28. Juni 2002 zum dritten Mal den “Bayerischen Dokumentarfilmpreis – Der junge Löwe”.

Mit ihm werden hervorragende Nachwuchsleistungen im deutschen Dokumentarfilmschaffen ausgezeichnet. Der Preis ist mit einem Betrag von 24.000 Euro dotiert. Vergeben werden drei Einzelpreise von je 8.000 Euro.

Mit der Organisation des Bayerischen Dokumentarfilmpreises ist die Internationale Münchner Filmwochen GmbH beauftragt.

Einsendeschluss für Wettbewerbsbeiträge ist der 1. Mai 2002. Zum Wettbewerb zugelassen sind Eigen-, Co- und Auftragsproduktionen, die zwischen dem 1.1.2001 und dem 1.5.2002 fertiggestellt wurden. Die Produktionen können bereits im Kino vorgeführt oder im Fernsehen ausgestrahlt worden sein sowie an Festivals und Wettbewerben teilgenommen haben. Die Beiträge sollen mindestens 25 Min. lang sein, bei Serien können bis zu zwei Folgen eingesandt werden. Der Anmeldung soll eine VHS-Kassette als Sichtungsmaterial beigefügt sein.

Alle Einreichungen zum Bayerischen Dokumentarfilmpreis nehmen automatisch am Wettbewerb um den Discovery Channel Award 2002 teil. Der Preis in Höhe von 8.000 Euro wird zusätzlich an einen Nachwuchs-Dokumentarfilm für seine herausragende innovative Qualität vergeben.

Nähere Infos beim Veranstalter des Wettbewerbs: Internationale Münchner Filmwochen GmbH, Sonnenstr. 21, 80331 München, Tel. 089-381904-0, Fax 089-381904-61, festivalleitung@filmfest-muenchen.de, www.filmfest-muenchen.de.