THINKING TRANSLATION –
the social, educational and political impact of media technology

Die Vortragsreihe der ISNM International School of New Media, Lübeck, wird fortgesetzt

Die Vortragsreihe der ISNM International School of New Media fragt nach den ethischen, ästhetischen und politischen Implikationen der neuen Technologien, insbesondere nach den Möglichkeiten der digitalen Medien für eine sozial gerechte Bildung und Weiterbildung. “Thinking Translation – Übersetzung denken” möchte helfen die anstehenden technologischen Entwicklungen in einer gesamtgesellschaftlichen Dimension zu begreifen. Das Denken der digitalen Medien möge dann dafür Anregungen bieten, dass Wirtschaft und Kultur, Politik und Bildung gemeinsam an Modellen der Zukunft arbeiten, die sie für die künftige Generation verantworten können.

Die Vorträge (Eintritt frei) finden an verschiedenen Orten in Zusammenarbeit mit der Hansestadt Lübeck, dem St.-Petri Kuratorium, dem Buddenbrook-Haus, der Musik- und Kongresshalle Lübeck, dem Kommunalen Kino und dem Theater Lübeck statt, sie wurden durch eine großzügige Unterstützung der Possehl-Stiftung ermöglicht.

Dienstag, 26.2., 20 Uhr, Dat Hoghehus, Koberg 2

3M – eMEDIA, eMANAGEMENT, eMAGALA

Slawomir Magala (Erasmus Universität Rotterdam) bekleidet den ersten europäischen Lehrstuhl für Cross-Cultural Management an der School of Management der Erasmus Universität in Rotterdam. In der Lehre von Kunst, kulturellem Engagement und Management vertritt Magala weltweit den Gedanken einer globalen Verbindung von Kultur und Wirtschaft.

Freitag, 1.3., 19 Uhr, Kommunales Kino, Mengstraße 35

MISCELLANEA I+II und PHOTOGRAPHIE UND JENSEITS

Heinz Emigholz (Universität der Künste Berlin) ist Filmemacher und Gründer des Instituts für zeitbasierte Medien an der Universität der Künste Berlin. Seine vielfach prämierten Filme führen seit den 70er Jahren verschiedene Medien zusammen und bedenken die Eigenart geistigen und materiellen Ausdrucks. Einführung und Diskussion zu den Filmen “Photographie und Jenseits” und “Miscellanea I + II”.
www.luebeck.de/kultur_bildung/koki/

Montag, 11.3., 20 Uhr, Dat Hoghehus, Koberg 2

ART, SCIENCE AND TECHNOLOGY AS A FIELD OF INQUIRY

Jean Gagnon (Direktor der Fondation Daniel Langlois pour l’art, la science et la technologie Montréal) führt die von dem Designer von “Softimage”, Daniel Langlois, geschaffene, weltweit einzigartige Stiftung, die insbesondere in Asien, Afrika und Osteuropa Projekte zur Zusammenführung von Medientechnologie, Kunst und neuen Wissensformen fördert.
www.fondation-langlois.org

Freitag, 15.3., 20 Uhr, St. Petri

WAS IST MEDIENKOMPETENZ? – DIE MEDIALE KONSTRUKTION DER WIRKLICHKEIT VERLANGT NACH NEUEN PARADIGMEN DER AUFKLÄRUNG

Peter Weibel (Präsident des zkm_zentrum für kunst und medientechnologie, Karlsruhe) ist Künstler, Mathematiker, Medientheoretiker und leitet seit 1999 das in seiner Art bedeutendste Zentrum für die Arbeit in Kunst, Informatik und Medientechnologien.
www.zkm.de