Visions du Réel – Internationales Filmfestival Nyon

Vom 22. bis 28. April 2002 findet zum 33. Mal das traditionsreiche Dokumentarfilmfestival Visions du Réel im schweizerischen Nyon statt. Das Festival, das zu den wichtigsten seiner Art in Europa zählt, widmet sich in erster Linie Filmen, “die durch eine formale und ästhetische Wahl hervorstechen und Realitäten von gestern und heute aus einer persönlichen und einzigartigen Sichtweise vermitteln”.

Darüber hinaus organisiert das Festival Begegnungen zwischen Fachleuten mit Gesprächen über Themen wie Ästhetik, Produktion, Vertrieb, Finanzierung und Ausbildung.

Zur Teilnahme berechtigt sind zwischen 2001 und 2002 fertiggestellte Dokumentarfilme von kurzer, mittlerer und langer Spieldauer im 16mm- und 35mm-Format und Beta SP-Videos. Wenn möglich sollten die Beiträge in französisch oder englisch untertitelter Fassung vorliegen.

Anmeldung sofort (15.01.2002). Über den Link-Service der Export-Union www.german-cinema.de/links/index.html können sich Interessierte direkt mit dem Festival in Verbindung setzen.

VISIONSDUREEL.CH – Eine einzigartige Datensammlung für Dokumentarfilme

Seit mehr als vier Jahren sind auf der offiziellen Webpage über 800 Katalogtexte mit Referenzangaben aus den letzten sieben Jahren abrufbar. Technische Angaben sind ebenso abrufbar wie kurze Ausschnitte. Die Informationen sind sowohl für Profis (aus Produktion, Vertrieb, Presse) als auch für ZuschauerInnen äusserst nützlich: http://www.visionsdureel.ch/new-site/html-f/catalog.html

Das Festival sichtet kontinuerlich Dokumentarfilme aus den unterschiedlichsten Bereichen für die Festivalauswahl. Zum Festival erscheint ein umfangreicher Katalog, in dem unter obiger Adresse nachgelesen werden kann (Register nach Titel und nach Autoren). (Bernd-Günther Nahm)