Seminar- und Vortragsprogramm der ISNM International School of New Media (Lübeck)

Die ISNM International School of New Media, Lübeck startet bereits im Februar mit einem internationalen Seminar- und Vortragsprogramm, das zunächst bis zum Einzug in die Media Docks im April 2002 monatlich angekündigt wird. Mit Referenten und Referentinnen aus der ganzen Welt wird ein Einblick in das künftige Studienprogramm der ISNM gegeben, das Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Kultur mit Fragen der Medientechnologie heute verbindet. Das Programm richtet sich sowohl an Verantwortungsträger/innen wie auch an Studierende aus allen Bereichen der Wirtschaft, Kultur und Politik.

Zur Förderung der Medienkompetenz und des analytischen wie praktischen Verstandes gedacht, findet das Seminarprogramm in Zusammenarbeit mit der Unabhängigen Landesanstalt für Rundfunkwesen (ULR) des Landes Schleswig-Holstein statt. Das Vortragsprogramm findet dank der großzügigen Unterstützung durch die Hansestadt Lübeck und durch die Possehl-Stiftung in Kooperation mit dem Theater Lübeck, dem Buddenbrook-Haus, der Musik- und Kongresshalle sowie dem Kommunalen Kino statt.

Zu weiteren Seminaren und Vorträgen in den Monaten März und April werden u.a. erwartet Jean Baudrillard (Paris), Régis Debray (Paris), Björn Engholm (Lübeck), Oskar Negt (Hannover), Heinz Emigholz (Berlin), Jean Gagnon (Fondation Daniel Langlois, Montréal), Peter Weibel (ZKM, Karlsruhe), Dieter Bartezko (FAZ, Frankfurt am Main), Daniel Goeudevert (St. Croix), Bill Seaman/George Legrady (UCLA, Los Angeles u. UCSB, Santa Barbara), Richard Sennett (New York/London).

Der Ort für die Seminare ist: Dat Hoghehus, Koberg 2, 23552 Lübeck

Die Seminare beginnen jeweils um 9.30 Uhr und enden um 17.30 Uhr.

Die Kosten je Tagesseminar betragen zum Einführungspreis 225 Euro, für Studierende 25 Euro.

Eine Anmeldung ist erforderlich, unter Fon: 0451 70 74 99 90, Fax: 0451 70 78 21 2, E-Mail: info@isnm.de

Weitere Informationen finden sich ab dem 21. Januar 2002 unter www.isnm.de.

Die Vortragsreihe unter dem Titel “Thinking Translation – the social, educational and political impact of media technology” findet an je wechselnden Orten in Lübeck statt, Einzelheiten finden sich ebenfalls ab dem 21. Januar 2002 unter www.isnm.de bzw. sind telefonisch erfragbar oder der Tagespresse entnehmbar.

01.02.2002, 20.00 Uhr
Vortrag: Derrick de Kerckhove, Direktor des McLuhan Institute Toronto
“Thinking Translation from the alphabet to 0/1 via the Morse code”

04.02.2002
Prof. Dr. Michael Herczeg, Institut für Multimediale und Interaktive Systeme, Universität Lübeck
“Software-Ergonomie und Usability-Engineering – Benutzer- und aufgabenzentrierte interaktive Systeme”

04.02.2002, 20.00 Uhr
Vortrag: Prof. Gui Bonsiepe Köln/Florianopolis
“Gespannte Verhältnisse – Über Wissen und Wissensdarstellung in digitalen Medien”

05.02.2002
Prof. Gui Bonsiepe, Köln/Florianopolis
“Informationsdesign”

11.02.2002
RA Dr. Fritjof Börner, Partner der Andersen Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
“E-Commerce-Recht”

11.02.2002, 20.00 Uhr
Vortrag: Joseph Weizenbaum, MIT Cambridge/Berlin
“Mehr Information – weniger denken”

12.02.2002
RA Dr. Martin Schellenberg, Andersen Luther, Hamburg
“Aktuelle Entwicklungen des Electronic Government”

18.02.2002
Prof. Dr. Dieter Hogrefe, Institut für Telematik, Universität Lübeck
“Mobile Internet”

26.02.2002
Prof. Dr Slawomir J. Magala, School of Management, Erasmus Universität Rotterdam
“Cybercomunity & the Visual Twist in Media Tale” (in englischer Sprache)